Corporate News

15.10.2013 | Corporate News

Fair Value REIT-AG: Veräußerung einer Berliner Büroimmobilie aus Beteiligungsbesitz mit Gewinn

205
  • Transaktionsvolumen 2013 summiert sich auf 6% des Portfolios
  • Durchschnittliche IFRS-Veräußerungsgewinne vor Kosten von 5%

 

München, 15. Oktober 2013 – Die Fair Value REIT-AG meldet die erfolgreiche Veräußerung eines Berliner Bürogebäudes aus Beteiligungsbesitz an einen spanischen Investor.

 

Das in Berlin-Charlottenburg befindliche Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von rund 9.800 qm und rund 180 Stellplätzen ist voll vermietet. Die Restlaufzeit der Mietverträge beträgt rund 2,5 Jahre. Der vereinbarte Kaufpreis von 15,6 Mio. EUR liegt um 3% über dem Buchwert zum 31.12.2012. Verkäuferin ist das Assoziierte Unternehmen „BBV 14“, an dem die Fair Value REIT-AG mit rund 45% beteiligt ist.

 

Frank Schaich, Vorstand der Fair Value REIT-AG, erklärt zu der Transaktion und zu den bislang im laufenden Geschäftsjahr realisierten Objektverkäufen: "Mit der heute berichteten Veräußerung summiert sich das Transaktionsvolumen im laufenden Geschäftsjahr Fair Value-anteilig auf 12,7 Mio. € bzw. auf 6% unseres anteiligen Portfolios zum 31.12.2012. Dabei haben wir einen durchschnittlichen IFRS-Veräußerungsgewinn vor Kosten von rund 5% erzielt. Das bisherige Verkaufsvolumen entspricht unserer Unternehmensplanung und verteilt sich zu 30% auf Direktbesitz und zu 70% auf Immobilien in Beteiligungsgesellschaften."

 

Für den Download der PDF klicken Sie bitte hier.

2013

Corporate News Archiv

Ein REIT - mehr Rendite für Anleger

REIT steht für Real Estate Investment Trust. Das Vermögen dieser in Deutschland börsennotierten Aktiengesellschaften besteht überwiegend aus Immobilien und Beteiligungen an anderen Immobiliengesellschaften.

 

International sind REITs bereits seit vielen Jahren bewährt. Zum 1. Januar 2007 wurden sie auch in Deutschland eingeführt.

weiter lesen 

Einzelobjektinformationen