Corporate News

18.12.2008 | Corporate News

Fair Value REIT-AG veräußert Büroimmobilie "Airport Office II" in Düsseldorf

73

• Ertragswirksamer Gewinn durch Verkauf von 1 Mio. €
• Spanische Investorengruppe übernimmt Objekt zum Jahresende

München, 18. Dezember 2008 – Die Fair Value REIT-AG hat das Bürogebäude „Airport Office II“ in Düsseldorf veräußert. Für einen Kaufpreis von rund 15,3 Mio. € wechselt die Immobilie in direkter Nähe der Terminals vom Internationalen Flughafen Düsseldorf den Besitzer. Im Oktober 2007 hatte die Fair Value REIT-AG das damals im Bau befindliche Objekt erworben. Durch die erfolgreiche Veräußerung erzielt die Gesellschaft nach Abzug der Verkaufskosten im Jahr 2008 einen ertragswirksamen Gewinn nach IFRS von rund 1 Mio. €. Bei den Käufern handelt es sich um eine spanische Investorengruppe, der Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten soll spätestens zum 30. Dezember 2008 erfolgen.

Frank Schaich, Vorstandsvorsitzender der Fair Value REIT-AG, erläutert die Hintergründe der Transaktion: „Wir waren von Anfang an überzeugt vom Standort und von der voraussichtlichen Mieternachfrage. Wir haben daher das Vermietungsrisiko für diese Büroimmobilie bei Erwerb vollständig selbst getragen. Nur drei Monate nach der plangemäßen Fertigstellung des Gebäudes war bereits im September 2008 die Vollvermietung der Büroflächen und Stellplätze kontrahiert. Da wir es im jetzigen Marktumfeld für wichtig erachten, solche Erfolge auch durch realisierte Gewinne zu belegen, wurde Jones Lang LaSalle nach ihrem erfolgreichen Beitrag zur Vollvermietung der Immobilie zusätzlich mit einer internationalen Investorenausschreibung beauftragt.“

Mit dem erfolgreichen Verkauf des Objektes unterstreicht die Fair Value REIT-AG ihre Kompetenz, auch in einem schwierigen Marktumfeld Werte zu schaffen. „Bei den Vertragsmieten konnten wir die ursprünglichen Erwartungen um 9% übertreffen, ein wesentlicher Grund für den nun erzielten, attraktiven Kaufpreis. Für uns war diese Investition mit einer Gesamtrendite von etwa 20% auf das eingesetzte Eigenkapital sehr rentabel“, so Frank Schaich weiter. „Durch den Verkauf erhöht sich zum Bilanzstichtag unsere Eigenkapitalquote nach § 15 REIT-G. Die zufließende Liquidität wird zudem unsere Spielräume für Investitionschancen unter Ausnutzung des Exit Tax-Privilegs erhöhen.“

 

Für den PDF-Download der Meldung klicken Sie bitte hier

2008

Corporate News Archiv

Ein REIT - mehr Rendite für Anleger

REIT steht für Real Estate Investment Trust. Das Vermögen dieser in Deutschland börsennotierten Aktiengesellschaften besteht überwiegend aus Immobilien und Beteiligungen an anderen Immobiliengesellschaften.

 

International sind REITs bereits seit vielen Jahren bewährt. Zum 1. Januar 2007 wurden sie auch in Deutschland eingeführt.

weiter lesen 

Einzelobjektinformationen